Eine eigene Adressenliste ist die Grundlage für erfolgreiches Marketing.

Erfahre hier, warum es sich lohnt, im Internet eine eigene Adressen-Liste aufzubauen.

Eine Kunden-Datenbank auf dem PC in Excel, Word oder einem E-Mail Kontaktverzeichnis, Karteikarten mit Informationen über Kunden und Interessenten, ein Adressverzeichnis im Notizbuch oder die Kiste mit gesammelten Visitenkarten sind schon seit jeher unverzichtbar für Werbemaßnahmen einer Firma.

Zwar gelten im Deutschen Internet strenge Regeln, solche Daten zu sammeln und dann per E-Mail anzuschreiben, das soll Dich aber nicht hindern, Dir unter Einhalten dieser Regeln eine eigene Adressenliste aufzubauen.

Die Gründe dafür sind zahlreich:

Harte Faktoren für eine eigene Adressenliste:

Welches Ziel hast Du als Unternehmer(in) im Internet?
Nun, die meisten wollen informieren, Einsparungen erzielen und / oder verkaufen.
Und wenn Du eine eigene Adressenliste Dein Eigen nennst, ist alles einfacher.

  • Du bestimmst damit Zeit und Zahl der Abrufe, weil die Adressen darin die Basis Deiner Interessenten ist.
  • Du profitierst von Hebelwirkungen wie Weitersagen und Empfehlen.
  • Mit einer eigenen Liste machst Du Umsatz wann und von wo Du willst. Gehe einfach ins Internet und schreibe sie an.
  • Mit einer Adressenliste erhöht sich Dein Einkommen jeden Monat, weil Du Vertrauen aufbaust.
  • Du kannst Deine Kontakte befragen und herausfinden, was ihre Wünsche, Probleme und Meinungen sind.
  • Und Du kannst an Deine Abonnenten unzählige Zusatzprodukte anbieten und verkaufen.

Logisch – oder?

Weiche Faktoren:

Eine eigene Adressenliste bringt erwiesenermaßen auch Vorteile, die sich nicht auf den ersten Blick erschließen.

  • Du verdienst viel mehr pro Besucher aus einer Abonnentenliste als durch andere Besucher, von woher auch immer sie auf Deine Webseiten kommen.
  • Du kannst mit einer guten weil aktuellen Liste in Kooperations-Verhandlungen einsteigen und Produkte anderer gegen Provision empfehlen.
  • Mit einem großen Liste ist fast bei jedem neuen Angebot, das Du auf den Markt bringst, ein Gewinn voraussehbar.
  • Eine eigene Liste macht Dich in schlechteren Zeiten standfester.
  • Deine Adressenliste (insbesondere mit Kunden drin) ist ein verkaufbarer Vermögenswert.
  • Und eine eigene Adressenliste ist die einzige Möglichkeit, im Internet wirklich unabhängig zu sein, – von Google, Facebook oder eBay und Konsorten.

Zusammenfassung

Eine eigene Adressenliste, möglichst umfangreich, ist eins der ganz großen Erfolgskriterien, wenn für eine Firma der Internetauftritt lohnenswert sein soll – also fast immer.

Sammle Dir so schnell wie möglich Deine eigene Liste zusammen, und sorge dafür, dass Du die Erlaubnis  bekommst, an die Adressen darin E-Mails zu versenden.

Und dann gehe daran, legal laufend neue Adressen in Deine Liste hinzuzufügen.
Dein Bekanntheitsgrad wird sich steigern und Dein Kontostand sich vermehren.

t

Jetzt ist Deine Meinung gefragt.

Wir sind wie immer gespannt auf Deine Ansichten.
Diskutiere in den Kommentaren hier unten mit uns und zeige, welche weiteren Gründe Du kennst, warum eine eigene Adressenliste Gold wert ist.

Urheberrecht: Bild von StockUnlimited